Sallerner Regenbrücke: Grüne Einwendungen

Zur nachgeholten Umweltverträglichkeitsprüfung bezüglich der Sallerner Regenbrücke hat die grüne Ortsgruppe Lappersdorf Einwendungen erhoben. Marktrat Christoph Kreis befaßte sich mit dem Thema und erstellte ein fundiertes Papier. Besonders beim Lärmschutz und bei der Verkehrsbelastung für Lappersdorf weist die UVP unserer Meinung nach erhebliche Mängel auf. Unsere Ausarbeitung stellten wir auch dem BN Regensburg und den Grünen Regensburg zur Verfügung. Dr. Hansjörg Wunderer konnte eine Veröffentlichung von Herrn Armin Vidal, Lappersdorf, zum Artenschutz in der Regentalaue im Marktgebiet für die Einwendungen des BN weitergeben.

Allenfalls als Nahverkehrsbrücke wäre für uns Grüne eine Sallerner Regenbrücke denkbar, um Lappersdorf an die geplante Stadt-Umland-Bahn anzuschließen. Davon ist jedoch in dem Planfeststellungsverfahren nicht die Rede. Vielmehr ist eine groß dimensionierte Stadt-Autobahn geplant.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel