Mehr Tierwohl – faire Preise

Am Samstag, 19. 09. 2020 informierte unsere Grüne Ortsgruppe Lappersdorf auf dem Marktplatz über das Thema „Mehr Tierwohl – Faire Preise“

Das Thema sprach nach den letzten Skandalen in der Fleischindustrie besonders junge Menschen an. Diese zogen die Konsequenz und kaufen mehr Bio-Fleisch. Es muß ja kein Schnitzel sein, das größer ist als der Teller, dann kann man es sich auch leisten. Keinem unserer Gesprächspartner war wirklich bewußt, wie klein der Platz für ein Schwein ist, das in der Haltungsstufe 1 gehalten wird. Ein Großteil der Schweine werden derzeit noch in dieser Stufe gehalten. In den weiteren Haltungsstufen ist der zur Verfügung stehende Platz nur geringfügig größer. Da waren die von Doris Schmack und Birgit Pfaumann auf dem Pflaster aufgeklebten Umrisse sehr hilfreich. Sie gaben zu Diskussionen Anlaß!

Nach der Corona-Pause erstmals wieder „auf der Straße“
Platz, den 1 Schwein in verschiedenen Haltungsstufen zur Verfügung hat

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel